Rund 57 Millionen Euro für den Landkreis Freising

Kategorie: Kurzmeldung

Jetzt teilen:

Freistaat Bayern gleicht Gewerbesteuerausfälle der Kommunen 2020 zu 100% aus

„Auch in der Corona-Krise bleibt Bayern ein starker Partner der Kommunen! Daher werden die Corona-bedingten Gewerbesteuerausfälle der Kommunen zu 100% ausgeglichen. Das Geld wird heute (Anm. d. Red.: Am 8.1.2021) überwiesen. Für den Landkreis Freising bedeutet das insgesamt 56.283.956,- Euro“, dies teilte der Freisinger Stimmkreisabgeordnete und Staatsminister Dr. Florian Herrmann mit.

Zwar fallen die ermittelten Gewerbesteuerausfälle mit rund 2,18 Milliarden Euro geringer aus als erwartet. Dennoch werden die zugesagten 2,4 Milliarden Euro vollständig an die Kommunen ausgeschüttet. 220 Millionen Euro stellen sozusagen einen „Nachschlag“ auf die Schlüsselzuweisungen dar. Dies sorgt für Stabilität in den Kommunalfinanzen und erhält die einzigartige Investitionskraft der Kommunen.

 

Werbung

Quelle: Pressemitteilung, eingesendet vom Büro des bayr. Staatsministers für Bundes- und Europaangelegenheiten und Medien Dr. Florian Herrmann, 8.1.2021

Jetzt teilen:

Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Thema? Verfassen Sie gerne einen Kommentar!
Bitte beachten Sie unsere geltenden Kommentar Richtlinien, mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte Sie auch interessieren:

Im Blickpunkt:

Zufällig interessant?

Neueste Meldungen:

Werbung

Menü