lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo neufahrner-echo haarer-echo herrschinger-spiegel

Hereinspaziert, hereinspaziert!

Kategorie: Kinder / Jugend Veröffentlicht: 05. Februar 2020

Kinder waren die Stars in der Manege

Der Ansturm war groß, als sich die Manege im Gemeindesaal am Sonntag zum traditionellen Kinderfasching der Faschingsgesellschaft Narrhalla Hallbergmoos-Goldach öffnete. Bunt verkleidet und vor allem gut gelaunt zogen die vielen Kinder mit ihren nicht weniger fröhlichen Eltern in die Hallbergmooser Zirkusarena ein. Das diesjährige Faschingsmotto „Dancing Circus" hatte so mancher auch gleich in seinem Kostüm umgesetzt. Tiger, Zebra und Co. und sogar manch fabelhaftes Tierwesen wie Einhorn und Dino kamen, um ausgelassen den Karneval 2020 zu feiern.

Natürlich durften auch die vielen kleinen Schneeköniginnen und auch solch klassische Verkleidungen wie Cowboy und Indianer nicht fehlen. Viele Mamas und Papas kamen natürlich auch verkleidet, etwa als Käfer, Hippie oder Polizist, um gemeinsam mit ihren Kleinen den Faschingssaison der Narrhalla Hallbergmoos-Goldach zu feiern.
„Dancing Circus" lautete das Motto und so wurde dies auch gleich zu Beginn auf der Tanzfläche in die Tat umgesetzt. Beim Luftballontanz wurde lauthals gekreischt und gejubelt und die Party ging bei choreografischen Tänzen wie dem Fliegerlied und Co. erst richtig ab.
Nicht nur geklotzt, sondern gekleckert wurde auch wieder beim lustigen Krapfenwettessen. Faschingsprinz Thomas II. hatte da leider nicht recht was zu lachen. Sein Krapfen war nicht mit süßer Marmelade, sondern mit fetter Majonäse gefüllt und schien ihm, wie man seinem Gesicht ansah, nicht so recht zu munden.

 

Im Anschluss hieß es für Groß und Klein erst einmal ausruhen, denn die erste Präsidentin der Narrhalla Hallbergmoos-Goldach Renate Hofbauer kündigte nun mit Stolz die Auftritte der Kinder- und Teeniegarde an. Vorher gab es aber noch manchen Orden zu verleihen. Und dann startete endlich die kunterbunte Kindergarde natürlich mit dem diesjährigen Kinderprinzenpaar Dario I. und Marie I. mit ihren einstudierten Tänzen und zeigte als erstes ihr Können. Viele bekannte Dinge aus der Welt des Zirkus' wurden in die Choreografien eingebaut und fanden Bewunderung bei Groß und Klein und wurden dementsprechend mit tosendem Applaus prämiert. Mit Artistik, Akrobatik und viel vor allem Spaß präsentierte auch die Teeniegarde zusammen mit dem großen Prinzenpaar Thomas II. sowie Tanja I. ihre monatelange trainierte Aufführung. Spannende Hebefiguren wurden hier sogleich mit Jubel und Applaus belohnt. Und auch Sabrina Schuster kann nach 13 Jahren als Trainerin der Kinder und Teeniegarde durchaus stolz auf ihre Schützlinge sein.
Als der Applaus dann verstummt war, konnte die Party weitergehen. Denn nun stand die beliebte Polonäse auf dem Plan. Die lange und kunterbunte Kette aus partyfreudigen Kindern schlängelten sich im Rhythmus der Musik durch den Saal und wurde länger und länger. Wer nach diesem Marsch dann wieder Hunger oder Durst bekommen hatte, konnte sich bei den fleißigen Mamas und Papas der Faschingsgesellschaft Narrhalla stärken. Die hatten nämlich wieder gut aufgetischt und ein köstliches Angebot an deftigen und süßen Speisen zubereitet. Schnitzel, Pommes, Krapfen oder verschiedenste Kuchen lockten hier zum Verzehr. Die Bar mit den allerhand Getränken war immer gut besucht, denn das Tanzen und Rennen machte durstig.

Für Sie berichtete Anja Heisig.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok