lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo neufahrner-echo haarer-echo herrschinger-spiegel

CSU Hallbergmoos geht mit starker Liste in die Gemeinderatswahlen

Kategorie: Politik Veröffentlicht: 08. November 2019

Zum ersten Mal mussten die Parteien und Gruppierungen in Hallbergmoos 24 Personen für die Gemeinderatswahl finden. Kein einfaches Unterfangen für viele, doch bei der CSU in Hallbergmoos sah es anders aus, wie die Vorsitzende Tanja Knieler bei der Nominierungsveranstaltung betonte: „Wir hätten sogar noch mehr Leute gehabt, die auf die Liste wollten."

Angeführt werden die Christsozialen vom amtierenden Bürgermeister Harald Reents, direkt dahinter kandidiert Tanja Knieler auf dem zweiten Platz. Einer fehlt allerdings diesmal. Der Zweite Bürgermeister Josef Niedermair hört nach 36 Jahren im Gemeinderat auf. Auf der Versammlung betonte er, dass es langsam dafür Zeit gewesen wäre: „Ich habe in diesen Jahren immer das Beste gegeben und die Zusammenarbeit war vor allem in der letzten Zeit super." Er lobte die junge Liste und zeigte sich überzeugt, dass die CSU viele Kandidaten in den Gemeinderat bringen wird.

 

CSU-Ortsverband-Hallbergmoos-Kandidaten-Gemeinderat

Die Liste: 1 Harald Reents, 2 Tanja Knieler, 3 Christian Krätschmer, 4 Silvia Edfelder, 5 Dr. Marcus Mey, 6 Stefan Rentz, 7 Andrea Holzmann, 8 Damian Edfelder, 9 Rudolf Zeilhofer, 10 Franz Leichtle, 11 Jasmin Ghubbar-Mohamed, 12 Markus Kreilinger, 13 Heiko Schmidt, 14 Anita Kreilinger, 15 Walter Wirl, 16 Wolfgang Eberhart, 17 Alois Walbrun, 18 Christian Schirsch, 19 Philip Schön, 20 Jeanine Dressel, 21 Corinna Pittrich, 22 Roland Sedlmeier, 23 Mathias Fritsch und 24 Max Förg.

 

Für Sie berichtete Bernd Heinzinger.


Der ausführliche Artikel erscheint im kommenden Mooskurier am 15.11.2019.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok