lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo neufahrner-echo haarer-echo herrschinger-spiegel

Button 584x80 Download MVV Umleitung S1

Große Abschiedsfete für Hermann Schmidmeier beim Saisonabschluss der Fußballer

Kategorie: Sport Veröffentlicht: 22. Mai 2018

Letzter Spieltag in der Landesliga, es wartet das Fußballderby gegen Freising. Doch nicht nur mit der Saison ist Schluss, auch ein ganz Großer des VfB Hallbergmoos hört auf: Hermann Schmidmeier. Unter dem Motto „Danke Hermann" organisierte die Abteilung eine schöne Abschiedsfete für ihren sportlichen Leiter. Jogi Gaiser schnappte sich vor der Partie das Mikrofon und sprach in Richtung des zahlreichen Publikums: „Wir verabschieden heute einen Mann, der mehr für den Verein getan hat, als jede andere Person."

Viele Weggefährten wurden eingeladen und zur Feier spendierte der Verein ein 50 Liter Fass Bier. Gaiser sprach in Richtung Schmidmeier: „Wir hoffen natürlich, dass wir dich nicht ganz verlieren." Große Opfer und viel Zeit für die Verein habe Schmidmeier geleistet, sagte Wolfgang Schnepf: „Dafür sind wir dir unglaublich dankbar. Du hast die Fußballer dahin geführt, wo sie heute sind. Jetzt wünsche ich dir aber eine erholsame Zeit und vielleicht sehen wir dich in einem halben Jahr wieder in einer anderen Funktion."

abschmied schmidmeier3

Ein Prost auf das Geleistete im vergangenen Vierteljahrhundert: Michaela Reitmeyer, Josef Niedermair, Sepp Troidl, Jogi Gaiser, Harald Schönwälder und Hermann Schmidmeier

 

Vom Gegner Freising zollte Georg Appel großen Respekt in Richtung Hermann Schmidmeier: „Du hast sehr viel geleistet und ich danke dir für die stets kollektive Zusammenarbeit."

Dann durfte Schmidmeier die Stufen der Tribüne hinauf marschieren in Richtung des Fasses: Bei nur einigen Spritzern schaffte er die Aufgabe des Anzapfens souverän in drei Schlägen und Gaiser übernahm noch einmal das Wort: „Es hat immer Spaß mit dir gemacht und ich wünschen dir einen tollen weiteren Weg und viel Freizeit. Du wirst sehen, dass es Dinge gibt, die du schon gar nicht mehr kennst."

Im Anschluss waren erst einmal die Landesligafußballer an der Reihe und sie spielten in den ersten 45 Minuten ganz zur Freude aller beim VfB, führten zur Pause mit 2:0. In der Halbzeit kam Alois Kindseder vom Bayerischen Fußballverband aufs Feld und überreichte Schmidmeier die goldene Ehrennadel des Verbandes: „Es ist nicht selbstverständlich, dass jemand über Jahrzehnte mit diesem Engagement für einen Verein ehrenamtlich tätig ist." Auch der zweite Bürgermeister Josef Niedermair ließ sich die Dankesworte nicht nehmen: „Es ist nicht üblich, dass ein Funktionär von einem Bürgermeister verabschiedet wird. Bei dir ist das aber etwas anderes. Du hast so viel geleistet und da zählt nicht nur die lange Zeit, sondern auch die überragende Qualität. Du hast den Erfolg für den VfB und indirekt auch für die Bürger Hallbergmoos gebracht." Auch Niedermair zeigte sich überzeugt davon, dass Schmidmeier nach einer Pause „sicher wieder was beim VfB" machen wird. Die dritte Vorsitzende des Gesamtvereins Michaela Reitmeyer dankte ebenfalls: „Mir wird wirklich etwas fehlen, wenn du nicht mehr jeden zweiten Tag ins Büro kommst." Ohne seine verständnisvolle Frau Renate hätte er das Amt aber garantiert nicht in dieser Form ausführen können – und so gab es als Dank einen schönen Blumenstrauß für sie.

abschmied schmidmeier5

 

Die Landesligatruppe ließ im Anschluss nichts mehr anbrennen und gewann ihr Derby gegen die Freisinger mit 2:0. Damit beenden sie die Saison auf dem achten Rang. Ein toller Rahmen für den Abschied – zumindest als sportlicher Leiter - Hermann Schmidmeiers.


Für Sie berichtete Bernd Heinzinger.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok