lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo neufahrner-echo haarer-echo herrschinger-spiegel

Selbstgestampft schmeckt Sauerkraut einfach besser

Kategorie: Veranstaltungen Veröffentlicht: 15. Oktober 2019

Der Gartenbauverein Hallbergmoos lud auch in diesem Jahr wieder zum traditionellen Sauerkraut-Stampfen ein. Wie schon in der Vergangenheit trafen sich Mitglieder und Nichtmitglieder dazu beim Hasenöhrl-Hof in der Maximilienstraße – jeder Interessierte durfte dabei teilnehmen. Dabei konnten alle viel über die Herstellung des Krauts kennenlernen – Sauerkraut schmeckt bekanntlich zu verschiedensten Speisen.

Natürlich gibt es dazu auch die unterschiedlichsten Rezepte, die reine Fabrikation vom Kraut zum Sauerkraut ist allerdings eine schweißtreibende Arbeit. Es wurde wieder einmal Schicht für Schicht gestampft, die notwendigen Gewürze wurden dabei vom Gartenbauverein zur Verfügung gestellt. Bis zu 30 Minuten dauerte es, bis aus dem vom Verein gegen einen kleinen Beitrag gegebenen Kraut die leckere Speise wurde – da gaben die vielen Anwesenden alles. Wenn man im Anschluss auf die Lagerung achtet, dann ist das Sauerkraut über viele Monate haltbar – für die Wintermonate eine nicht zu verachtende Quelle an wichtigen Vitaminen. Neben der körperlichen Arbeit hatten sich die Teilnehmer beim Sauerkraut-Stampfen damit auch eine gesunde Beilage für die kalte Jahreszeit geschaffen.

DSC 4791

Der Gartenbauverein Hallbergmoos dankte den Besitzern vom Hasenöhrl-Anwesen dabei für die Bereitstellung des Veranstaltungsraums. Eine schöne Tradition, die sicherlich auch in den kommenden Jahren noch weiterhin Bestand haben wird. Am Ende konnte jeder stolzermaßen seinen Topf nach Hause tragen und sich auf das leckere Mal freuen.


Für Sie berichtete Bernd Heinzinger.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok