lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo neufahrner-echo haarer-echo herrschinger-spiegel

Perfektes Badewetter – nicht nur für die Enten – beim 7. Entenrennen auf der Goldach

Kategorie: Veranstaltungen Veröffentlicht: 15. Oktober 2019

Dank Lisbeth, dem sommerlichen Hochdruckgebiet, das nicht nur den fast 500 Enten perfekte Temperaturen zum Baden bescherte, sondern auch viele Kinder zum Plantschen in der Goldach einlud, wurde das siebte Entenrennen der Werbegemeinschaft Hallbergmoos in Aktion wieder ein voller Erfolg. Am Sonntag, den 13. Oktober konnten die vielen knallgelben Plastikenten wieder auf großes Rennen durch die Goldach gehen.

Entenrennen2019 53

 

Der goldene Herbst lockte hunderte Besucher in den Goldachpark – und bei diesem strahlenden Sonnenschein auch gleich in den Biergarten des Alten Wirts. Schon ab 11.30 Uhr kamen die ersten Entenmamas und -papas zum Alten Wirt, um ihre geflügelten Freunde samt Starterkarten abzugeben.
Dann gingen pro Rennen 71 frisch polierte und neu beschriftete Schnattertiere an den Start. Pünktlich um 13 Uhr startete das erste Rennen mit dem Dritten Bürgermeister Josef Fischer. Im hohen Bogen ließ er die geflügelten Tierchen in die Goldach platschen. Nun hieß es mitrennen und seine eigene Ente im Getümmel des gelben Haufens ausfindig machen. Manche Tierchen verirrten sich im dicht bewachsenen Ufer oder blieben an Ästen hängen. Einige konnten sich nach kurzer Zeit durch perfekte Drehbewegungen selbst befreien und der davon eilenden Entenschar wieder schnell folgen. Andere hatten weniger Glück und blieben an ihren Hindernissen hängen, wurden aber nach dem Rennen von fleißigen Helfern mit Hilfe eines riesigen Keschers wieder in den sicheren Hafen des Rennstalls zurück gebracht. Die einzelnen kleinen und durchaus hinterlistigen Gefälle der Goldach ließen so manches träge wirkende Entchen schnell aufholen. Und so wurde es auch auf den letzten Metern vorm Ziel manchmal richtig aufregend, welche Ente nun als erste im sicheren Netz der Fänger landete.

Entenrennen2019 61

Insgesamt wurde es bei sieben Rennen spannend und auch beim „Freien Rennen", welches um 16.15 Uhr startete, war die Aufregung groß. Hier konnten wieder selbstgemachte Kreationen an den Start gebracht werden – nach dem Motto: „Alles ist erlaubt!" Hauptsache, es erinnert zumindest etwas an das kleine Geflügel. Neben Enten in bunten Farben mit oder ohne Bemalung gab es auch lustige Federviecher Marke Eigenbau zu bestaunen. Selbst eine rosa Schweineente fand ihren Weg ins kühle Nass der Goldach. Meinhard Berger, Mitglied der Werbegemeinschaft, führte mit seiner amüsanten Moderation durch die Veranstaltung und hatte wie immer den ein oder anderen lustigen Spruch auf den Lippen. Denn auch über die Namen der gelben Viecherl konnte so mancher schmunzeln. Da schwamm die Malerente gegen die Pastaente, die Modeente gegen die Bauente oder die Tagungsente gegen die Besenente um die Wette; lustig kreierte Namen, die die Plastiktierchen entsprechend der 71 dazugehörigen Mitgliedsbetriebe der Werbegemeinschaft erhalten hatten.

Entenrennen2019 5

Doch nicht nur das Entenrennen selbst, auch das Rahmenprogramm auf dem Platz vor dem Gasthof Alter Wirt, war wieder rundum gelungen. Alle großen und kleinen Teilnehmer und Besucher genossen den goldenen Oktober in vollen Zügen. Bei diesem sommerlichen Biergartenfeeling durfte es bei den Großen auch ein kühles Bier oder ein prickelnder Sprizz sein. Die kleinen Rennteilnehmer konnten sich auf der Hüpfburg austoben oder sich beim Kinderschminken bunt und glitzernd bemalen lassen.

Entenrennen2019 179


Bei der abschließenden Siegerehrung um 17 Uhr bedankte sich der 1. Vorsitzende der Werbegemeinschaft Hallbergmoos in Aktion Heiko Schmidt bei allen Teilnehmern und der Vorstandschaft, ohne deren tatkräftige Unterstützung diese Veranstaltung so nicht möglich gewesen wäre. Er und alle Teilnehmer und Besucher freuen sich schon aufs nächste Entenrennen im Oktober 2020.

Für Sie berichtete Anja Heisig.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok