Die Laternen leuchteten wieder in allen Farben

Kategorie: Kindergärten

Jetzt teilen:

hallbergmoos-mooskurier-22-2019-SanktMartin2019_Wolke_Moosh 3

„Rote, gelbe, grüne, blaue, lieber Martin, komm und schaue…“

Sind die bunten und schönen Laternen in den Kindertagesstätten fertig gebastelt, können die Martinsumzüge beginnen. Die nach dem heiligen Martin benannten Umzüge erinnern an die Legende, in der er seinen Mantel mit einem frierenden Bettler teilte. Im Andenken an Sankt Martin versammelten sich deshalb rund um den 11.November auch viele hunderte Kinder mit ihren Eltern und Großeltern in den Kindergärten und -krippen in Hallbergmoos.

Am Freitag, den 8. November ging es schon im Kindergarten Sonnenschein los. Viele kleine und große Lampionträger kamen zur Wiese am Schulspielplatz. Hunderte Lichter leuchteten ihnen den Weg. Die Goldacher Buben stimmten zusammen mit ehemaligen Kindergartenkindern den Abend mit ihren Liedern zum Martinsfest ein. Kindergartenleiterin Jutta Zitzmann-Häfner begrüßte alle herzlich und lud zum Rundgang um den Weiher ein. Angeführt wurde der natürlich von Sankt Martin auf seinem edlen Ross. Auch Pfarrer Thomas Gruber war gekommen, um dem Heiligen Martin zu gedenken und reihte sich singend in den Zug der Kinder ein. Im Anschluss wurde die Martinsgeschichte eindrucksvoll vorgeführt und die selbstgebackenen Martinsgänse wurden verteilt. Bei Glühwein, Punsch und warmen Leberkässemmeln durfte im Kindergarten weiter gefeiert werden.

Werbung

Der Kindergarten Wolkenschlösschen feierte am 11.11. zusammen mit dem Kinderhaus Mooshüpfer. Bei der direkten Nachbarschaft der beiden Einrichtungen bot es sich an, gemeinsam zu feiern. Die Kinderhausleiterin der Mooshüpfer, Katrin Seibert, bedankte sich herzlich bei Petra Renneke-Schmoldt, Leiterin vom Wolkenschlösschen, für die liebe Einladung. „Dies ist eine Geste des Teilens und der Nächstenliebe, die uns der Hl. Martin schon gezeigt hat“, sagte Katrin Seibert zu den vielen Kindern und Eltern. Auch hier standen viele Kinder mit ihren bunten und aufwendig gestalteten Laternen um eine Feuerschale herum und sangen zusammen die Lieder vom Sankt Martin. Ein nicht enden wollender Zug aus singenden Kindern und Erwachsenen, angeführt vom Reiter in strahlender Rüstung auf seinem großen schwarzen Pferd, zog dann zur Wiese vor dem Kinderhaus Mooshüpfer, um sich die Geschichte vom Heiligen Martin anzuschauen. Nachdem Sankt Martin dem frierenden Bettler die Hälfe seines roten Mantels geschenkt hatte, ging es gemeinsam zurück in den Hof des Wolkenschlösschens. Hier wartete in drei Hütten einiges an leckeren Sachen zum Aufwärmen und Hunger stillen. Die Feuerschale brannte und sorgte für eine gemütliche Stimmung.

Werbung

Eine Stunde später startete dann der Kindergarten Regenbogen wie jedes Jahr auf der Nachbarswiese mit der Aufführung der Geschichte um Sankt Martin. Leider gab es wegen Krankheit in diesem Jahr kein echtes Pferd. Aber das Holzpferd aus dem Kindergarten machte seine Sache gut und diente dem heiligen Mann auch hier als Begleiter auf vier Beinen. Kindergartenleiterin Iris Braun begrüßte alle Kinder und Eltern ganz herzlich und lud nach der Martinsgeschichte alle zum großen Lichterzug durch das Wohngebiet ein.
Zurück im Kindergarten gab es für jedes Kind eine leckere Martinsgans, die die Kinder dann mit Eltern und Geschwistern teilten, ganz wie es Sankt Martin in seiner Geschichte gezeigt hatte. Bei belegten Semmeln und heißem Glühwein wurde auch hier im Garten weiter gefeiert.

 

hallbergmoos-mooskurier-22-2019-SanktMartin2019_Sonnenschein 9

Für Sie berichtete Anja Heisig.

Jetzt teilen:

Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Thema? Verfassen Sie gerne einen Kommentar!
Bitte beachten Sie unsere geltenden Kommentar Richtlinien, mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte Sie auch interessieren:

Im Blickpunkt:

Zufällig interessant?

Neueste Meldungen:

Werbung

Menü