Mit Optimismus in die Zukunft

Kategorie: Vereine

Jetzt teilen:

mk-hallbergmoos-schnupfer-2022

Die Schnupfer-Vorstandschaft v.l.n.r.: 1. Vorsitzender Michael Bockhorni, Schriftführerin: Bärbel Stallmeister, 2. Vorsitzende Maria Westermeier, Kassierin: Gisela Bockhorni

Schnupferclub „Boarisch Hasch“ bestätigt seine Vorstandschaft

Der Hallbergmooser Schnupferclub „Boarisch Hasch“ ist eine traditionsreiche Gemeinschaft die sich ganz und gar der bayrischen Gemütlichkeit verschrieben hat. Im Jahr 1971, aus einer Bierlaune heraus von ein paar echten Schnupftabak-Fans ins Leben gerufen, widersteht der Verein allen gesellschaftlichen Veränderungen. Heli ein Mann der ersten Stunde meint: „Niemand hätte damals gedacht, dass der Verein noch 50 Jahren später bestehen wird“.
Die „Verpflichtung“ zum Schnupfen ist dabei längst abgeschafft. Begonnen hat die Vereinsgeschichte beim „Kramer“ in der damals angegliederten kleinen Gaststube. Quasi am Gründungsort fand heuer die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen statt. Dafür hatten die Wirtsleute extra ihren Ruhetag ausgesetzt.

Werbung

Nach einer musikalischen Einleitungsrunde, von Akkordeonspieler Erich Manderla, begrüßte der 1. Vorsitzende Michael Bockhorni seine Vereinsmitglieder in der bis auf den letzten Platz gefüllten Gaststätte. Ehrengäste waren Altbürgermeister Stallmeister mit Ehefrau. Im Jahr 2018 wurden die letzten Neuwahlen durchgeführt. 2019 gab man nach vielen erfolgreichen Jahren das Faschingstreiben an die Narrhalla ab, da Aufwand und Erlös einfach nicht mehr im richtigen Verhältnis standen. Die Narrhalla nahm das Angebot dankend an, damals nicht ahnend, welche Einschränkungen Corona bringen sollte. Im gleichen Jahr führte der Club noch einen Ausflug an den Chiemsee und eine Jahreshauptversammlung durch. 2020 und 2021 wurde ordnungsgemäß zu den Jahresversammlungen eingeladen und dann jeweils, coronabedingt, wieder ausgeladen. Jetzt im Jahr 2022 gab es endlich wieder eine reguläre Versammlung, für die 96 Mitglieder des Vereins. Leider auch persönlich betroffen gab Bockhorni bekannt, dass in dieser Zeitspanne 10 Mitglieder des Vereins verstorben sind. Trotz allem sieht Michael Bockhorni die Zukunft des Vereins sehr positiv. Der gute Kassenstand soll beim nächsten Vereinsausflug die Finanzierung unterstützen.

Werbung

Die Wahlleitung übernahm gewohnt routiniert Altbürgermeister Klaus Stallmeister. Mit einstimmigem Votum wurden wiedergewählt: 1. Vorsitzender Michael Bockhorni, 2. Vorsitzende Maria Westermeier, Kassierin: Gisela Bockhorni, Schriftführerin: Bärbel Stallmeister. Der Wahlleiter wünschte der alten, neuen Vorstandschaft eine glückliche Hand und keine neuen Corona-Belastungen.

Für Sie berichtete Dieter Migge.

Jetzt teilen:

Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Thema? Verfassen Sie gerne einen Kommentar!
Bitte beachten Sie unsere geltenden Kommentar Richtlinien, mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällig interessant?

Neueste Meldungen:

Werbung

Menü