Von Sizilien nach Hallbergmoos

Kategorie: Geburtstage

Jetzt teilen:

mk-hallbergmoos-90-Geburtstag-2024

Zum 90. Geburtstag von Carmela Di Bella gratulieren der 3. Bürgermeister Josef Fischer und natürlich Ehemann Giuseppe.

Carmela Di Bella feiert ihren 90. Geburtstag

Geboren wurde Carmela Di Bella am 23. Februar 1934 im sonnigen Sizilien als älteste Tochter von drei Kindern. Sie durfte zur Schule gehen, was dort damals noch nicht allgemein üblich war. Am 18. Oktober 1958 heiratete sie ihren Giuseppe, der lange um sie werben musste, ehe sie ihn erhörte, und im vergangenen Jahr konnten die beiden ihre eiserne Hochzeit feiern.
Giuseppe Di Bella kam bereits in den 60er Jahren als sog. Gastarbeiter nach Deutschland, Carmela und die beiden Töchter Giovanna und Rosa blieben in Italien, bis er sie endlich zu sich nach Deutschland holen durfte. Hier wurde auch die jüngste Tochter Pierra geboren, die heute ganz in der Nähe der Eltern wohnt, während Giovanna in der Nähe von Berlin lebt und Rosa in Köln.
Im Laufe der Jahre kamen drei Enkelkinder dazu und vor einigen Jahren auch zwei Urenkel.
1979 konnte sich die Familie den Traum vom eigenen Haus erfüllen und seitdem wohnen sie in Hallbergmoos. Die gelernte Schneiderin Carmela konnte hier ihrem Beruf nachgehen, sie betrieb selbständig eine Änderungsschneiderei und hatte bald einen umfangreichen Stamm an Kundinnen. Familie, Haushalt und Schneiderei verlangten ihren ganzen Einsatz, da blieb keine Zeit für Hobbys. Doch später ging das Ehepaar Di Bella dann gerne zu den Seniorenveranstaltungen der Gemeinde, sie waren u.a. bei der Seniorenweihnachtsfeier „geschätzte Gäste“, wie der 3. Bürgermeister Josef Fischer erzählt, „sie waren bekannt als stets hilfsbereit und höflich“.

Werbung

Die Töchter berichten, dass die Mutter immer gern und viel gekocht hat und auch heute noch gelegentlich am Herd steht. Gastfreundschaft war selbstverständlich und es war daher keine Frage, dass Gäste, egal ob angemeldet oder spontan vorbeigekommen, immer reichlich bewirtet wurden. „Sie hat aber nicht nur gern gekocht, sondern auch gern eingekauft“ verrät Tochter Pierra.

Mit zunehmendem Alter wurde das Leben beschwerlicher. Dass das Ehepaar Di Bella noch im eigenen Heim leben kann, verdanken die beiden einem funktionierenden Netzwerk. Glücklicherweise wohnt in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft auch Jutta Hebbeler, die über die Nachbarschaftshilfe auf die Familie aufmerksam wurde und schnell kommen kann, wenn es erforderlich ist.

Werbung

Das Prunkstück auf der festlich gedeckten Geburtstags-Kaffeetafel war eine wunderbare Torte, die mit einer großen 90 verziert war und die sich die Familie beim gemeinsamen Feiern schmecken ließ. Eine ehemalige Nachbarin, mit der Carmela Di Bella seit Jahrzehnten freundschaftlich verbunden ist, erfreute das Geburtstagskind mit einem telefonischen Glückwunsch. Der 3. Bürgermeister Josef Fischer überbrachte Glückwünsche und Geschenke von Gemeinde und Landrat. Auch der Mooskurier gratuliert Frau Di Bella herzlich zum 90. Geburtstag und wünscht noch viele schöne Jahre im Kreise der Familie.

Für Sie berichtete Maria Schultz.

Jetzt teilen:

Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Thema? Verfassen Sie gerne einen Kommentar!
Bitte beachten Sie unsere geltenden Kommentar Richtlinien, mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällig interessant?

mk-hallbergmoos-frauen-st-theresia-2024

Frauen St. Theresia spenden 3000 Euro

Über großzügige Spendenschecks, überreicht von Lydia Chmurycz, freuen sich Konrektorin Monika Schmeller (Sozialfonds der Grundschule) und Jürgen Eitner („Elterninitiative Intern…
weiterlesen

Neueste Meldungen:

Werbung

Menü