Riesenspektakel beim 1. Bremswagenziehen

Kategorie: Veranstaltungen

Jetzt teilen:

mk-hallbergmoos-bremswagenziehen-2022

Auf dem Weg zum Full Pull – eine historische Zugmaschine russischer Bauart zieht den selbstgebauten Bremswagen der Bayerischen Eicher-Fahrer am Hausler-Hof

Bayerische Eicher-Fahrer am Hausler-Hof e.V.

Mehr als 170 Traktoren trafen sich am Pfingstsonntag zum 1. Bremswagenziehen des Vereins Bayerische Eicher-Fahrer am Hausler-Hof. In 12 Klassen wurden die Sieger gesucht und auch, teilweise auf sehr spektakuläre Weise, gefunden. Die vielen Zuschauer und auch die Fahrer kamen bei bestem Wetter auf ihre Kosten.

Beim Bremswagenziehen – oder Neudeutsch auch Traktor-Pulling – schleppt ein Zugfahrzeug einen mit Gewichten beladenen (Brems-)Wagen möglichst weit. Die Zugfahrzeuge werden dabei in verschiedene Gewichtsklassen eingeteilt. Je nach PS-Stärke der Traktoren wird immer mehr Gewicht auf den Bremswagen aufgeladen und während der Fahrt nach vorne verlagert, bis der Bremswagen sich eingräbt und die Erde vor sich herschiebt. Am Ende gewinnt immer der Bremswagen, die Frage ist nur, wie weit der Schlepper ihn ziehen kann. Ziel ist es: Wer am weitesten kommt, der hat gewonnen. Schafft ein Traktor die ganze Bahnlänge von 100 Meter, ohne zu stoppen, dann hat er einen sogenannten „Full Pull“ erreicht.

Werbung

mk-hallbergmoos-bremswagenziehen-2022

Bestes Wetter, perfekte Organisation und ein überwältigender Zuschaueransturm

Einer der beiden bei dieser Veranstaltung benutzten Bremswagen ist ein Eigenbau der Bayerischen Eicher-Fahrer am Hausler-Hof. Über ein Jahr haben die Jungs um den 1. Vorsitzenden Markus Kreilinger fast jedes Wochenende daran geschraubt, geschweißt und gebastelt, bis das Ding passte. Diese Arbeit stärkte den Zusammenhalt der Truppe und so konnte auch Corona nichts aufhalten. Im vorigen Jahr fand ein internes Testziehen statt und danach war der Weg frei für das diesjährige 1. Bremswagenziehen.

Werbung

Der immense Besucherandrang zeigt das große Interesse an solchen Veranstaltungen. Von Coburg bis Holzkirchen, von Straubing bis Augsburg, praktisch aus ganz Bayern und darüber hinaus kamen die Motorsportbegeisterten. Es war eine mehr als gelungene Veranstaltung für Alt und Jung. Für die Kleinsten gab es sogar eine Hüpfburg im Traktor-Design und für die Verpflegung war bestens gesorgt. Rundherum eine sehr gut organisierte Veranstaltung!

Für Sie berichtete Heinz Geiger.

Jetzt teilen:

Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Thema? Verfassen Sie gerne einen Kommentar!
Bitte beachten Sie unsere geltenden Kommentar Richtlinien, mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällig interessant?

mk-hallbergmoos-goldachmarkt-mehrweggeschirr-2022

Take-away im Mehrweggeschirr

„Ade für Einweggeschirr“ heißt es im Goldachmarkt. (v.li.) Die Juniorchefs Simon und Kathrin Schröckenbauer und Gemeinderätin Sabina Brosch stellen die…
weiterlesen

Neueste Meldungen:

Werbung

Menü