Weinfest der SG Edelweiß

Kategorie: Veranstaltungen

Jetzt teilen:

hallbergmoos-mooskurier-22-2019-weinfest20

Sie sind die Regenten im kommenden Jahr (von links):
Tanja I., Dario I., Thomas II. und Marie I. wollen beim „Dancing Circus“ das Publikum bei den Faschingsbällen begeistern.

Volle Hütte und Vorstellung der neuen Prinzenpaare:
Tanja I. & Thomas II. und Marie I. & Dario I. regieren im Fasching

„Ich freue mich, dass die Hütte voll ist“ – das betonte der Schützenmeister der SG Edelweiß beim Weinfest im Gemeindesaal. Tatsächlich war der Veranstaltungsort praktisch bis auf den letzten Platz gefüllt und nachdem die Leute in Ruhe tanzen und sich durch die kulinarischen Köstlichkeiten stärken konnten – eine Grundlage für die reichliche Weinauswahl musste natürlich geschaffen werden – kam es bald zum traditionellen Höhepunkt der Veranstaltung. Die in der kommenden Faschingssaison regierenden Prinzenpaare wurden vorgestellt.

 

Werbung

Den Anfang der Vorstellung übernahm noch Hofmarschall Florian Böhm, allerdings freute er sich angesichts seines Nachwuchses und des damit verbundenen Mangels an Zeit, dass er zwei kompetente Personen finden konnte, die das Amt in der kommenden Saison für ihn übernehmen. Der baldige Ex-Prinz Philipp Schön und Michelle Lederer leiteten anschließend weiter.

Zuerst kam das Kinderprinzenpaar auf die Tanzfläche. Die zehnjährige Marie Fink und der zwölfjährige Dario Zenker sind beim „Dancing Circus“ für den Nachwuchs am Start. Michelle Lederer verriet vorab, dass alle Besucher der Bälle schon jetzt gespannt sein dürften auf das Programm: „Ihr werdet viele tierische und auch akrobatische Inhalte sehen.“
Prinzessin Marie Fink geht in die fünfte Klasse des Oskar-Maria-Graf-Gymnasiums in Neufahrn. Als Hobbys zählt sie Klarinette und Klavier – sowie natürlich das Tanzen. Zwei Jahre war die Goldacherin Hofdame bei der Narrhalla, ebenso zwei Jahre bei der Kindergarde dabei. Dario Zenker geht auf die gleiche Schule, allerdings mittlerweile schon in die siebte Klasse. Auch er spielt gerne Klavier, klettert dazu leidenschaftlich. Seit drei Jahren tanzt Dario in der Garde und beide betonten, dass es keine schwere Entscheidung gewesen sei, das Prinzenpaar zu werden: „Als uns Renate Hofbauer gefragt hat, haben wir sofort zugesagt.“ Das Motto gefällt dem Kinderprinzenpaar ebenfalls sehr gut.

Mit Spannung wurde dann abgewartet, wer die Gemeinde ab dem Faschingsbeginn bei den Erwachsenen führt. Die neue Prinzessin ist ­Tanja Fischer. Sie lebt seit ihrer Geburt in Hallbergmoos und arbeitet derzeit noch als Exportsachbearbeiterin. Schon bald wird die 26-Jährige allerdings in den K&F Getränkemarkt ihres Vaters wechseln. Einst war Tanja Fischer Kinderfaschingsprinzessin und lernte ihren jetzigen Prinzen – natürlich – beim Fasching kennen. Das war vor acht Jahren, seit zwei Jahren sind die beiden ein Paar. Es ist der 27-jährige Thomas Kaiser. Er kam durch seinen Bruder, den Ex-Prinzen Stefan, zur Hallbergmooser Faschingsgesellschaft. Tätig ist der neue Regent beim K&F Getränkefachhandel als Sachbearbeiter. Beide mussten nicht lange überlegen, ob sie das Prinzenpaar werden und freuen sich ebenfalls über das für sie tolle Thema.

 

Werbung

hallbergmoos-mooskurier-22-2019-weinfest18

Die Garde der Narrhalla Hallbergmoos war auf dem Weinfest vollständig anwesend und freute sich mit ihren neuen Prinzenpaaren über einen sicherlich tollen Fasching 2020

Mit Stephan Ziegler gibt es zudem einen neuen Trainer für die beiden. Der Echinger ist Profitänzer und wird in dieser Saison auch in der Garde mittanzen. Ob ein Fasching schon einmal so teuer für ihn gewesen wäre, so lautete die Frage an den Vater der Prinzessin, Josef Fischer. Lachend meinte er, dass er durchaus die Auffüllungen des Kühlschranks übernehmen wird und zeigte sich stolz über seine Tochter.

Im Anschluss an die Vorstellung der Prinzenpaare ging das Weinfest natürlich noch bis tief in die Nacht weiter und es wurde eifrig getanzt – natürlich zwischendurch mit ausgiebigem Testen der reichlichen Auswahl an leckeren Rebsorten. Edgar Pröpster dankte dabei auch den vielen Helferinnen und Helfern der SG Edelweiß, ohne sie wäre eine solche Veranstaltung nicht möglich.

 

Für Sie berichtete Bernd Heinzinger.

Jetzt teilen:

Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Thema? Verfassen Sie gerne einen Kommentar!
Bitte beachten Sie unsere geltenden Kommentar Richtlinien, mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte Sie auch interessieren:

Im Blickpunkt:

Zufällig interessant?

Neueste Meldungen:

Werbung

Menü