Frauenfußball bald auch in Hallbergmoos? VfB organisierte Schnuppertraining für Mädchen und Frauen

Kategorie:
AktuellesSport

Jetzt teilen:

MK-Hallbergmoos-Fussballschnuppertraining-2020

Unter dem Motto „Fußball ist auch Mädchensache“ lud der VfB Hallbergmoos-Goldach e.V. alle fußballinteressierten Mädchen und Frauen zum Schnuppertag in das Stadion-Am-Airport ein. Der achte August war ein extrem heißer Tag. Der Himmel klar, die Sonne stechend. Aber alle Mädchen und Frauen waren mit Begeisterung dabei und hielten bis zum Ende durch. Es wurde viel gerannt, gedribbelt und geworfen, aber auch viel gelacht. Eltern und Freunde der Teilnehmerinnen waren als Zuschauer gekommen und beobachteten den Ablauf im Schatten sitzend von der Tribüne aus.
Mit dem Schnuppertraining möchte die Fußballabteilung des VfB, gemeinsam mit der Hallberger Fußballschule, den Spaß am Fußball wecken. Den Mädchen und den jungen Frauen wurde ein 90-minütiges Training mit hochprofessionellen Trainern geboten. Man spürte die Leidenschaft für Fußball, die in diesem Verein tief verankert zu sein scheint. Martin Gilch, 1. Abteilungsleiter der Fußballabteilung des VfB Hallbergmoos-Goldach e.V., erzählte: „Wir haben die Schnuppertage heute zum ersten Mal ins Leben gerufen. Es kamen vereinzelt Anfragen wegen Mädchen- und Frauenfußball. Dann haben wir uns gedacht, wir probieren jetzt einfach mal, das Projekt zu starten.“ Gesagt, getan.

Werbung

Die Vereinsverantwortlichen kündigten vor drei Wochen mit einem digitalen Flyer diesen Trainingstag an. Das Ergebnis ist gut. Fast 30 Mädchen und Frauen, zwischen 5 und 12 Jahren und über 18 Jahre, kamen zum Schnuppertraining. „Ich hoffe, wir können vernünftig starten. Das Interesse ist da. Für eine Mannschaft sollte man um die 10 Mädchen oder Frauen haben. Ich denke, dass sich hier etwas entwickeln kann“, so Martin Gilch. In der Regel findet das Training ein- bis zweimal wöchentlich statt, Trainingszeit 1,5 Stunden. Zusätzlich gibt es oft gesondertes Ferientraining.
Das besondere an der Gemeinde Hallbergmoos: Es gibt sogar eine Förderschule für Fußball im Ort. 2019 wurde sie gegründet. Sinn und Zweck der Hallberger Fußballschule ist es, die Jugendarbeit des VfB Hallbergmoos zu unterstützen. Zusätzlich zum Mannschaftstraining werden individuelle Trainingsinhalte für die Kinder angeboten, um so jedes Kind optimal in seiner sportlichen Entwicklung beim VfB zu fördern. Eine weitere Aufgabe der Fußballschule gilt der Trainer-Aus- und Fortbildung.
Tobias Bracht, der am 8. August die Kleinsten trainierte, ist zweiter Fußballabteilungsleiter. „Ich habe dieses Schnuppertraining initiiert. In meinem Heimatverein, dem FC Passau, habe ich viele Jahre Mädels – und Frauenmannschaften trainiert“, erzählt der begeisterte Fußballer. „Ich selbst bin leidenschaftlicher Fußballspieler, Fußballspieler durch und durch. Ich spiele hier in der zweiten Herrenmannschaft, bin beim bayerischen Fußballverband im Vorstand und arbeite beim Internationalen Fußball Institut IFI in Ismaning. Das hier mache ich als Hobby“, berichtet Bracht. Zusammen mit Bracht trainierte Ilker Dirlik, Trainer der E2 und Kleinfeld-Koordinator, die Mädchen. Seine kleine Tochter wollte schon lange ein Schnuppertraining machen. „Sie war schon seit drei Tagen aufgeregt und hatte das Trikot schon raus gelegt“, erzählte er lachend. Auch Dirlik findet Frauenfußball interessant: „Fußball spiegelt ja auch die Gesellschaft wieder. Es ist ein Breitensport und es gibt keinen Grund, warum Frauen nicht spielen sollten.“

MK-Hallbergmoos-Fussballschnuppertraining-Die-Kleinen-2020

Der VfB Hallbergmoos-Goldach e.V. organisierte ein Fußball Schnuppertraining für Mädchen und Frauen: Trainer Tobias Bracht (re.) und Trainer Ilker Dirlik (li.) mit den jungen Teilnehmerinnen im Stadion im Sport – und Freizeitpark Hallbergmoos.

„Unser Ziel ist es, ein reines Mädchen-Team in die Runde zu schicken.“, Martin Gilch, 1. Abteilungsleiter der Fußballabteilung des VfB Hallbergmoos-Goldach e.V.

Weiter ging es im Training. Wirklich alle kamen ganz schön ins Schwitzen. Die Mädchen waren froh, immer wieder kurze Trinkpausen machen zu können. Aber sie schlugen sich tapfer. Jede schnappte sich einen Ball, es wurde gedribbelt, geworfen und Tore schießen geübt. Ballführen, Balltreiben, Ballsicherung. Tobias Bracht und Ilker Dirlik führten die Mädchen mit viel Feingefühl und sehr spielerisch an das Training heran. „Das Allerwichtigste ist heute, dass ihr Spaß habt“, sagte Bracht.
In der Gruppe der über 18-Jährigen gab es richtig Bewegungstempo mit dem Ball am Fuß. Angriff und Verteidigung wurden geübt. Aber immer mit Spaß und Freude am Spielen. Die Zeit verging so schnell wie der Ball über das Feld rollte und schon war das aufregende Schnuppertraining auch wieder herum. 90 Minuten Power von allen Seiten. Noch einmal versammelte man sich auf dem Boden sitzend zum Abschlussgespräch. Dann wurden die Bälle aufgeräumt und eine lachende Menge fußballbegeisterter Mädchen rannte wieder vom Platz.

MK-Hallbergmoos-Schnuppertraining-UE18-2020

Bei der Frauengruppe Ü18 des Schnuppertrainings ging es schon richtig zur Sache. Trotz Hitze kam Bewegungstempo und richtig gute Spielstimmung auf.

Werbung

Nun ist nur noch zu hoffen, dass sich ein Mädchen- und Frauenteam bildet und mit dem Training losgelegt werden kann. Martin Gilch: „Unser Ziel ist es, ein reines Mädchen-Team in die Runde zu schicken.“
Eine gute Nachricht für alle Familien mit fußballbegeisterten Töchtern. Am 5. September 2020 wird es ein zweites Schnuppertraining geben.

Interesse geweckt?
Ein weiterer Schnuppertag des VfB Hallbergmoos-Goldach e.V. für Mädels und Frauen wird am Samstag, den 05.09.2020 um 10.00 Uhr stattfinden. Alle fußballbegeisterten Mädchen und Frauen sind herzlich willkommen.
Bei Interesse bitte per Mail anmelden unter: fussball-abteilungsleitung@vfb-hallbergmoos.de

Für Sie berichtete Petra Springer.

Jetzt teilen:

Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Thema? Verfassen Sie gerne einen Kommentar!
Bitte beachten Sie unsere geltenden Kommentar Richtlinien, mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte Sie auch interessieren:

Im Blickpunkt:

Zufällig interessant?

Neueste Meldungen:

Werbung

Menü