Jahreshauptversammlung 2021 bei den Fußballern des VfB

Kategorie: VfB Hallbergmoos

Jetzt teilen:

mk-hallbergmoos-jhv-vfb-fussball-2021

Die wiedergewählte Abteilungsleitung (v.l.n.r.): Tobias Bracht (2. Abteilungsleiter), Martin Gilch (1. Abteilungsleiter) und Sebastian Papenmeyer (Jugendleiter)

Ruckzuck wiedergewählt und zum Schluss noch eine Überraschung

Im Alten Wirt in Goldach fand am 12. November die Jahreshauptversammlung der Fußballer des VfB Hallbergmoos-Goldach e.V. statt. Unter Berücksichtigung der Corona-Vorgaben waren insgesamt 65 Gäste, darunter 47 stimmberechtigte, anwesend.
In seiner Begrüßungsansprache erklärte der 1. Abteilungsleiter Martin Gilch, dass in diesem Jahr das traditionelle Funktionärsessen mit der die Jahreshauptversammlung kombiniert wird: „Es ist schon etwas ganz besonders, was die 80 Ehrenamtlichen Tag für Tag für die Abteilung leisten. Das ist schon einen besonderen Dank wert!“

Werbung

Corona war und ist sehr herausfordernd

Im Anschluss berichtete Tobias Bracht, 2. Abteilungsleiter, über die Ereignisse des letzten Jahres. Natürlich hat die Pandemie in den vergangenen Monaten auch die Arbeit in der Abteilung geprägt. Was darf man, was kann man und was will man? Die verschiedenen Aspekte im ganzen Spektrum des Betriebs, sowohl im Training als auch bei den Spielen waren sehr herausfordernd und komplex. Welche Regeln gelten bei den Kindern und Jugendlichen, welche bei den Erwachsenen, wie wird mit Geimpften oder Ungeimpften verfahren? Nur dank des tollen Teams und der vielen helfenden Hände sowie der flexiblen Einstellungen aller, ist es gelungen die schwere Phase relativ gut zu überstehen. In der Zeit, als weder trainiert noch gespielt werden konnte, gab es individuelle oder gemeinschaftliche Konzepte, die zumeist im virtuellen Bereich abliefen.

Wertvolle Erfolge

Neben den vielen erfreulichen Ergebnissen ragten zwei wertvolle sportliche Highlights heraus. Zum einen, der Aufstieg der U15-Jungs in die Bezirksoberliga „… dieser Erfolg gibt uns einen richtigen Push und bestätigt unseren eingeschlagenen Weg in der Jugendarbeit“, freut sich Tobis Bracht. Zum anderen, natürlich der Meistertitel der 1. Herrenmannschaft in der Landesliga und der damit verbundene Aufstieg in die Bayernliga. Der 2. Abteilungsleiter nannte dies „… ein absolut herausragendes Ergebnis und der größte Erfolg in unserem Herrenbereich“.
Bezüglich der Sportanlage wurde bekanntgegeben, dass die Gemeinde der Sanierung des Kunstrasenplatzes zugestimmt hat und der Austausch des Granulats erfolgen wird. Leider kann aus verwaltungstechnischen Gründen das gewünschte Biomaterial nicht verwendet werden, aber es wurde eine gute Lösung mit einem umweltfreundlichen Sandgemisch gefunden. An dieser Stelle wies Tobias Bracht auf die „wirklich sehr gute Zusammenarbeit“ mit der Gemeinde hin und bedankte sich bei allen Gemeinde-Mitarbeitern und dem Gemeinderat. Diese gute Beziehung wird auch die zukünftig wichtig sein, weil eine Erweiterung des Trainings- und Spielbetriebs nötig ist. Derzeit sind 17 Mannschaften gemeldet und voraussichtlich werden es nächstes Jahr 19 Mannschaften sein. Als letzten Punkt des Abteilungsberichtes kündigte Tobias Bracht an, den Mädchen- und Frauenfußball beim VfB einzuführen. Dieser Punkt ist für ihn eine Herzensangelegenheit: „Ich bin der Meinung, dass in einer solch großen Gemeinde wie Hallbergmoos genügend fußballbegeisterte Mädchen und Frauen gibt.“ Das erste Schnuppertraining brachte eine tolle Resonanz und ermutigt die Abteilung weiterzumachen und die Philosophie der Vielfalt weiter auszubauen.

Werbung

Dynamische sportliche Zeiten

In Vertretung des verhinderten sportlichen Leiters Anselm Küchle erläuterte Tobias Bracht den sportlichen Rückblick im Herrenbereich. Die Auswirkungen von Corona bewirkten bei zwei Mannschaften einen positiven Aspekt durch die Quotientenregelung. Die 1. Herren stiegen auf und die 3. Mannschaft nicht ab. Die 2. Mannschaft konnte davon nicht profitieren und musste in die A-Klasse. Für die Entwicklung der sportlichen Ambitionen ist dies nicht gut und in den nächsten Jahren muss der Unterschied bei den Spielklassen von der ersten zur zweiten Mannschaft deutlich verringert werden.
Nach dem ernüchternden Start zu Beginn der ersten Bayernligasaison und einer Phase mit sechs ungeschlagenen Spielen, davon fünf Unentschieden, folgen sechs teils bittere Niederlagen. Diese Situation erfordert die schwere Entscheidung, den Weg nicht mehr mit dem Aufstiegstrainer Gediminas Sugzda zu gehen. „Wir müssen Gedi ein großes Dankeschön sagen für seine langjährigen guten Leistungen, die Weiterentwicklung der Mannschaft und sein immer gradliniges und korrektes Verhalten!“, betonte Tobias Bracht. Der bisherige Co-Trainer Peter Beierkuhnlein übernahm die Mannschaft. Erfreulicherweise machte sich der Wechsel sofort bemerkbar und es folgten drei Siege am Stück. Die Mannschaft ist intakt und die Stimmung gut, sodass die Hoffnung auf ein gutes Ende immer größer wird.
Die seit zwölf Spielen ungeschlagene 2. Mannschaft ist souveräner Tabellenführer und dies ist eine gute Ausgangsposition, damit das erhoffte Ziel „klar aufzusteigen“ erreicht und für die mittelfristigen Ziele ein gutes Fundament geschaffen wird.
Der Klassenerhalt ist die klare Vorgabe bei der Dritten. Neben der sehr guten Moral und dem sehr guten Zusammenhalt, sind sowohl die Qualität als auch die Quantität vorhanden, um dies zu schaffen.

Sehr großer Zulauf in jedem Alter bei der Jugend

Der Jugendleiter Sebastian Papenmeyer dankte zum Beginn seines Berichtes für die große Unterstützung für die Jugendarbeit. Anfang 2020 lief noch alles normal und die üblichen Hallenturniere in der Hallberghalle sorgten für Begeisterung. Ab März war dann alles anders: der Spiel- oder Trainingsbetrieb musste eingestellt werden. Zusammen mit der der Fußballschule wurden digitale Challenges und andere Formen der sportlichen Betätigung konzipiert und erstellt.
Ab der neuen Saison spielen die Hallbergmooser Jugendmannschaften im Regionalbereich Donau-Isar. Durch die unterschiedlichen Altersstrukturen in andern Regionalbereichen gibt es bei überregionalen Begegnungen, zum Beispiel im Pokal, Diskrepanzen mit den Jahrgängen. Sehr erfreulich ist der große Zulauf in allen Altersklassen und besonders extrem im Kleinfeldbereich. Dadurch ergibt sich eine angespannte Lage im Trainerstab um diese Menge vernünftig zu bewältigen. An dieser Stelle rief Sebastian Papenmeyer auf: „Wenn ihr sportliche und engagierte Menschen kennt, die eine Aufgabe übernehmen wollen, dann sollen sich diese bitte bei uns melden!“
Von den 13 Jugendmannschaften sind zwölf im Spielbetrieb. Davon haben sieben Mannschaften die bisherige Saison unter den ersten drei Plätzen abgeschlossen, wovon drei Teams ganz oben an der Tabelle stehen.
Das Eröffnungsspiel des aktuellen Sparkassen-Cups fand im Airport-Stadion statt. Dies war eine sehr beachtliche Veranstaltung mit Anerkennung für den VfB-Ausrichter von allen Beteiligten. In diesem Wettbewerb überwintern zum Halbfinale im nächsten Frühjahr die U8, die U10 und die A-Junioren aus Hallbergmoos.
Nicht gerade alltäglich war der Besuch der U17-Fußball-Nationalmannschaft im Airport-Stadion. Vor Ihrer Abreise zur EM-Qualifikation in Rumänien absolvierte die Mannschaft zwei Trainingseinheiten beim VfB Hallbergmoos.
Im Ausblick auf die nächsten Schritte wies der Jugendleiter auf die Weiterbildung der Trainer hin. Dadurch soll sichergestellt werden, dass die Kinder und Jugendlichen qualitativ gute Übungsleiter bekommen und sich optimal entwickeln können.
Zum Schluss seiner Rede bedankte sich Sebastian Papenmeyer noch bei allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer für das große Engagement und enormen Zeiteinsatz für die 230 Aktiven in der Jugendabteilung.

Werbung

Corona-Meisterschaft bei der AH

In einer launigen Rede berichtete der AH-Leiter Hans Hartshauser über das Geschehen. Zuerst gab er bekannt, nach 14 Jahren als AH-Trainer, nun die AH-Leitung übernommen zu haben. Das Traineramt teilen sich seit 2021 Andi Simmerl und Vitus Schneider. Die diesjährige Saison lief unter dem Titel „Corona-Meisterschaft“. In dieser besonderen Runde gab es nur Hinspiele. Die Meisterschaft zu gewinnen war das ehrgeizige Ziel – mit der Vize-Meisterschaft wurde der Wunsch nicht ganz erreicht. Die Saison 2022 steht noch in den Sternen, bisher haben lediglich vier Vereine gemeldet.
Neben dem Sportlichen sind die AH auch anderweitig umtriebig. Der traditionelle Silvesterlauf konnte wegen der Pandemie nur virtuell stattfinden. 106 Läuferinnen und Läufer beteiligten sich daran. Auch in diesem Jahr soll dieses Ereignis wieder stattfinden. Weiter sammelte die AH in einer Spendenaktion 600 Euro für das schicksalsgeplagte VfB-Tennismitglied Sami Hammadi.

Ruckzuck: Abteilungsleitung wiedergewählt

Turnusmäßig stand die Wahl der Abteilungsleitung an. Unter der Wahlleitung von Anna Klug und Renate Hofbauer, den beiden Vorständen des Hauptvereins, dauerten die einstimmigen Wiederwahlen von 1. Abteilungsleiter Martin Gilch, 2. Abteilungsleiter Tobias Bracht und Jugendleiter Sebastian Papenmeyer nur wenige Minuten.

Werbung

Ehrungen

Im Anschluss ehrten die beiden Abteilungsleiter verdiente Unterstützer der Abteilung.

eSport-Mannschaft steigt in die eBayernliga auf

Der Bayerische Fußballverband organisiert eine virtuelle Fußballbühne, bei der angemeldete Teams mit der Simulation FIFA22 teilnehmen. Die virtuelle Vertretung des VfB Hallbergmoos um Andreas Kostorz ist von der eLandesliga in die nächsthöhere Klasse aufgestiegen.

Dreiköpfiges Trainerteam für die Bayernligamannschaft ab Januar 2022

Zu guter Letzt der Jahreshauptversammlung hatte die Abteilungsleitung noch eine überraschende Mitteilung. Ab dem 1. Januar 2022 trainieren Matthias Strohmaier, Alban Zinzou und Florian Brachtel als Triumvirat die 1. Herrenmannschaft.
Matthias Strohmeier wird als spielender Trainer hauptverantwortlich für die Mannschaft und die Themen des Trainerteams sein. Darüber hinaus ist er gemeinsam mit dem sportlichen Leiter, Anselm Küche, maßgeblich für die
Kaderentwicklungen des Herrenteams verantwortlich. Der 27-jährige Innenverteidiger kommt aus der Jugend des TSV 1860 und spielte in diversen bayerischen Regionalligamannschaften. Seine letzte Station war der Ligakonkurrent Türkspor Augsburg.
Alban Zinzou war Leiter des Jugendbereichs von Türkgücü München. Nach der strategischen Arbeit hat er jetzt wieder richtig Lust für das Tagesgeschäft auf dem Platz. Darüber hinaus wird er sich in die Entwicklungen des Kaders einbringen und eine entscheidende Schnittstellenfunktion zwischen dem Jugendbereich bzw. der 2. Herrenmannschaft und dem Bayernliga-Team sein.
Komplettiert wird das Triumvirat durch das Eigengewächs Florian Brachtel. Seit mehreren Jahren ist er in verschiedenen Funktionen im Verein aktiv und hat damit auch fundiertes Handlungswissen über die vereinsinternen Zusammenhänge und Prozessabläufe. Er ist auch als maßgeblicher Teil des Trainerteams in der Arbeit auf dem Trainingsplatz aktiv und wird sich auch mit Fokus auf die Themen Spielanalyse und Athletiktraining beteiligen. „Wir sind sehr stolz, dass wir mit Flo einen sehr wertvollen Baustein in das neue Trainerteam der 1. Herrenfußballmannschaft platzieren können, der schon seit mehreren Jahren das VfB-Gen in sich trägt. Er hat sich – unter anderem über sein Studium des Fußballmanagements und die verschiedenen Erfahrungen als VfB-Jugendtrainer diverser Teams – beeindruckend weiterentwickelt und geht nun den nächsten Schritt. Flo ist ein wunderbares Beispiel welche persönlichen Entwicklungsschritte beim VfB Hallbergmoos-Goldach gegangen werden können, wenn sich Bereitschaft, Leidenschaft und Wissen ideal kombinieren. Nach diesem Beispiel werden wir auch zukünftig versuchen junge Trainer zum VfB zu holen und sie persönlich zu fördern“, erklärt der 1. Fußball-Abteilungsleiter Martin Gilch.

Für Sie berichtete Heinz Geiger.

Jetzt teilen:

Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Thema? Verfassen Sie gerne einen Kommentar!
Bitte beachten Sie unsere geltenden Kommentar Richtlinien, mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällig interessant?

MK-Hallbergmoos-Goldene-Hochzeit-beck-2020

Gegensätze ziehen sich an

Seit 50 Jahren sind Walter und Waltraud Beck ein Ehepaar. Josef Fischer, 3. Bürgermeister, gratuliert zur Goldenen Hochzeit. Waltraud und…
weiterlesen

Neueste Meldungen:

Werbung

Menü