Mutmacher in schwierigen Zeiten

Kategorie: Aktuelles

Jetzt teilen:

MK-Hallbergmoos-Steinschlange-2020

Bemalte Steine als Gruß zum Schulbeginn, (v.li.) Kulturreferentin Andrea Holzmann, Andy Breitenfeld (Grafiker) und Tanja Knieler (Foto: Iris Besemer)

Bunte Steine als Zeichen von Zuversicht und Zusammenhalt


Im ganzen Bundesgebiet gibt es sie inzwischen in zahlreichen Orten und seit einigen Monaten auch in Hallbergmoos, nämlich die bunten Steinschlangen entlang von Geh- und Spazierwegen. Im Goldachpark und sogar mitten im Ort sind die Steine zu finden, unterschiedlich groß, bemalt oder beschriftet, und dann aneinandergelegt zu einer ständig weiterwachsenden Schlange.
Begonnen hat die Aktion „Steinschlange“ bereits zu Beginn der Corona-Pandemie als Zeichen der Zuversicht, der Gemeinschaft und der Hoffnung, dass auch wieder „normale“ Zeiten kommen werden. Die Kreativität hat kaum Grenzen. Bemalt mit Tieren, Blümchen oder fantasievollen Mustern, beschrieben mit Botschaften, guten Wünschen oder Mutmach-Sprüchen laden die Steine Spaziergänger zum Anschauen und Lesen ein, und mancher, der es eigentlich eilig hat, erlaubt sich eine Atempause und freut sich an den kleinen Kunstwerken.

Werbung

Wer die Hallbergmooser Steinschlange am Wegrand noch nicht entdeckt hat, hat Teile davon vielleicht bereits auf den Plakaten gesehen, die der Grafikdesigner Andy Breitenfeld ehrenamtlich neben seiner beruflichen Tätigkeit für den Schulbeginn gestaltet hat, unterstützt wurde er von Tanja Knieler, von der die Fotos stammen. Kulturreferentin Andrea Holzmann ist begeistert von der gesamten Aktion und total überrascht von der großen positiven Resonanz. „Jeder Stein ist besonders wertvoll“, sagt sie und hofft, „vielleicht geht unsere Aktion ‚Seelensteine‘ ja noch in anderer Form weiter…“

 

Wer noch mehr von den Steinen sehen möchte, der findet sie auch auf der Facebookseite der Fotografin Iris Besemer, die dort verschiedene „Steinbilder“ eingestellt hat.
Möchte jemand gerne eigene Fotos von der Steinschlange (unentgeltlich) für weitere Bildprojekte zur Verfügung stellen, der darf sie gerne per Mail an Kulturreferentin Andrea Holzmann, kulturreferentin@hallbergmoos.de, senden.

Für Sie berichtete Maria Schultz.

Jetzt teilen:

Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Thema? Verfassen Sie gerne einen Kommentar!
Bitte beachten Sie unsere geltenden Kommentar Richtlinien, mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte Sie auch interessieren:

Im Blickpunkt:

Zufällig interessant?

Neueste Meldungen:

Werbung

Menü