Riesenandrang beim Steckerlfisch-Grillen vor dem Kramer-Wirt

Kategorie: Aktuelles

Jetzt teilen:

mk-hallbergmoos-steckerlfisch-mai-2021

Das Team von Brüderei und Wirtshaus zum Kramer schloss sich gemeinsam zum Steckerlfischgrillen am 1. Mai zusammen

Was ist normalerweise los an einem 1. Mai in Hallbergmooos? Das Fest der Goldacher Burschen, dazu die Radl-Rallye von der Werbegemeinschaft – gefühlt ist die gesamte Hallbergmooser Bevölkerung unterwegs im Ort. Durch Corona klappte dies wie schon 2020 nicht. Das Team vom Wirtshaus zum Kramer und der Brüderei in der Theresienstraße hat sich deswegen etwas einfallen lassen und organisierte zusammen ein Steckerlfisch-Grillen. Dieses fand heuer zum zweiten Mal statt und man wollte die Einnahmen an eine wegen der Pandemie gebeutelten Organisation im Ort übergeben. Die Narrhalla Hallbergmoos-Goldach darf sich daher über einen schönen Betrag freuen.Warum gerade die Faschingsorganisation? Christian Ziegltrum (Kramer) und Christian Straub (Brüderei) betonten unisono, dass man mit ihnen ein sehr gutes Verhältnis habe. Beide Lokale würden von den Mitgliedern stets gut besucht, das Wirtshaus zum Kramer übernahm auch das Catering bei den Faschingsbällen.

Werbung

Das Steckerlfisch-Grillen lief bestens ab. Man habe viele Vorbestellungen gehabt, sagt Christian Ziegltrum: „Wer das nicht gemacht hat, hatte fast keine Chancen mehr auf einen Fisch.“ Dazu gab es selbstgemachte Brezen und eigens hergestellten Kartoffelsalat. Als es dann losging mit der Veranstaltung, lief alles perfekt organisiert über die Bühne. Man wollte der Bevölkerung wenigstens ein bisschen Feeling zum 1. Mai geben und das hat damit absolut geklappt.

Christian Ziegltrum wollte noch ein Dank an alle Abholer loswerden: „Seit November bieten wir jeden Donnerstag und jeden zweiten Freitag Gerichte zum Abholen an. Das wird super angenommen von unseren sehr treuen Gästen.“ Christian Straub von der Brüderei kann seine Lokalität dagegen noch nicht öffnen und betont: „Hoffentlich ist bald wieder der Betrieb im Außenbereich möglich. Wir würden unsere Gäste sehr gerne wieder empfangen.“

Jetzt gab es in Zusammenarbeit aber erst einmal leckere Forellen und Makrelen und die Leute waren dankbar über dieses Angebot am 1. Mai vor dem Wirtshaus zum Kramer.

Werbung

Für Sie berichtete Bernd Heinzinger.

Jetzt teilen:

Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Thema? Verfassen Sie gerne einen Kommentar!
Bitte beachten Sie unsere geltenden Kommentar Richtlinien, mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte Sie auch interessieren:

Im Blickpunkt:

Zufällig interessant?

Neueste Meldungen:

Werbung

Menü