Volle Halle und tolle Spiele beim K&F-Soccer-Cup

Kategorie:
FußballSport

Jetzt teilen:

Hallbergmoos-kfsoccercup3

Aus den Händen des Sponsors Josef Fischer (links) bekam Titelverteidiger Forza United auch in diesem Jahr wieder den großen Pokal für den Sieg beim K&F-Soccercup.

Auch bei der siebten Auflage kam der K&FSoccer- Cup, insgeheim auch als Hallbergmooser Hallenfußballmeisterschaft bezeichnet, wieder sehr gut an. Die Ränge in der Hallberghalle waren bestens gefüllt und auf dem Platz gab es viele leidenschaftliche und teils hochklassige Partien. Den Start des Turniers machten wie schon in den vergangenen Jahren Bürgermeister Harald Reents und der Dritte Bürgermeister sowie Sponsor Josef Fischer mit dem Anstoß. Zuvor hatten sie noch ein paar Fragen zur Gemeindepolitik zu beantworten, das meisterten die beiden aber souverän. In vier Gruppen mit jeweils drei Mannschaften ging es dann ins Turnier. Die Favoriten setzten sich dabei jeweils durch: Titelverteidiger Forza United, die Ringer vom SV Siegfried, die Glas Bier Rangers und das VfBAH- Team. Die Ringer hatten übrigens eine sehr prominente Verstärkung: Lucas Scholl, der Sohn von Bayern-Legende Mehmet Scholl, machte bei ihnen mit, er ist mit dem Bundesligaringer Andi Walter befreundet.

Werbung

Es ging weiter mit der Finalrunde der besten vier Mannschaften. Und hier half dem SV Siegfried auch Scholl nichts – sie mussten sich wieder einmal Forza United geschlagen geben, in diesem Jahr sogar deutlich mit 0:3. Unter ihrem Kapitän Fabio Lo Vullo machte der Titelverteidiger auch danach ernst und schnappte sich souverän den Titel. Zweiter wurden letztlich die Ringer vom SVS durch zwei Siege in der Finalrunde, die Glas Bier Rangers schafften es durch einen Erfolg über die AH-Truppe immerhin noch aufs Podest. In der Mittelgruppe mit den jeweiligen Gruppenzweiten setzte sich das InterBÖF-Team mit drei Erfolgen klar durch, dahinter landeten die Ahmet Kolcu`s Youngstars HBM (JUZ), die Oldstars vom VfB und der FC Paxi Fixi. Neunter wurden Kasper & Friends knapp gefolgt vom Sponsorenteam K&F Kickers. Beim Duell mit der letztlich letztplatzierten JU-Truppe gab es auf dem Feld eifrige Anfeuerungsrufe von Josef Fischer und Harald Reents für ihre jeweiligen Mannschaften. Fischer durfte am Ende zumindest über diesen Sieg jubeln. Dazwischen auf den elften Rang kamen die Football Dad`s. Für die Siegermannschaft von Forza United gab es den Wanderpokal, eine Flasche Magnum Sekt und einen Einkaufsgutschein beim K&F Getränkefachhandel – da durfte natürlich großartig gefeiert werden. Die JU bekam die goldene Ananas überreicht, sicherlich ein Ansporn, im kommenden Jahr den ein oder anderen Sieg mehr einzustreichen. Über 200 Besucher zeigten sich in der Halle, das beweise den großen Stellenwert der Veranstaltung, betonte Hans Hartshauser von der AH. Das Ganze verlief auch in diesem Jahr wieder von Anfang bis Ende perfekt und Josef Fischer, die Veranstalter von den „Attraktiven Herren“ sowie alle Teilnehmer freuten sich. Auch wenn es am Ende nicht für alle zu Siegen reichte, die Gaudi stand natürlich im Vordergrund und die hatten sie alle – ob die Spieler oder Zuschauer. Die veranstaltenden AH`ler des VfB zeigten sich sehr stolz, mit dem Turnier eine Sportveranstaltung von Hallbergmoosern für Hallbergmooser geschaffen zu haben. Hartshauser: „Diese ist mittlerweile zu einer Institution geworden.“

Werbung

Für Sie berichtete Bernd Heinzinger.

Jetzt teilen:

Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Thema? Verfassen Sie gerne einen Kommentar!
Bitte beachten Sie unsere geltenden Kommentar Richtlinien, mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte Sie auch interessieren:

Im Blickpunkt:

Zufällig interessant?

Neueste Meldungen:

Werbung

Menü