Förderverein Emmauskirche veranstaltet traditionelles Truthahn-Essen und stellt Adventskalender vor

Kategorie: Veranstaltungen

Jetzt teilen:

mk-hallbergmoos-truthahnessen-2022

24 schöne Überraschungen

Der Duft von köstlichem Blaukraut, aromatischen Gratin und leckerem Truthahn dringt aus riesigen Töpfen und Warmhalteboxen durch alle Ritzen der Emmauskirche. Nach zwei Jahren „ohne“ bitten die helfenden und fröhlichen Mitglieder des Fördervereins Freunde der Emmauskirche zu Tisch. Bevor die Hungrigen den herbstlich anmutenden Raum in Beschlag nehmen, legt Karin Eigeldinger bei der Dekoration noch letzte Hand an, schiebt hier noch einen Kürbis ein bisschen weiter nach links und ordnet dort ein buntes Blatt neu. Gerade rechtzeitig, denn schon drängen die Vereins- und Gemeindemitglieder nach dem Gottesdienst an die Ausgabestationen im Eingangsbereich. „Wir machen hier seit vielen Jahren das traditionelle Truthahn-Essen“, erklärt Beate Bodenschatz, zweite Vorsitzende des Vereins.

Werbung

Ein Festschmaus

Es sei ein wenig an das berühmte amerikanische Thanksgiving angelehnt, erzählt Beate Bodenschatz. „Wir wollten damals etwas machen, aber bei uns isst man ja traditionell zu Erntedank eher Gans oder Ente. Das aber können wir bei 50 bis 70 Personen nicht stemmen.“ Das schmackhafte Federvieh kommt in diesem Jahr vom Goldachmarkt: „Wir finden das einfach super, da wir gerne in der Gemeinde bleiben wollen“, so Bodenschatz. Dazu reichen die „Tageswirte“ das blau-rote Kohlgemüse und die beliebte Kartoffelkreation. Alles mundet offenbar ganz ausgezeichnet, denn der gefiederte Freund und die Beilagen sind schnell verputzt. Lediglich vom reichhaltigen Kuchenbuffet zum Nachtisch bleiben Krümel übrig: „Für alles zusammen bezahlen unsere Gäste inklusive Getränke zehn Euro.“ Ein sehr überschaubarer Betrag für das Angebot: „Trotz des günstigen Preises bleibt davon etwas übrig, das wir für unsere Projekte einsetzen können“, freut sich Beate Bodenschatz.

„Trotz des günstigen Preises bleibt davon etwas übrig, das wir für unsere Projekte einsetzen können.“

Beate Bodenschatz, zweite Vorsitzende des Fördervereins Freunde der Emmauskirche

mk-hallbergmoos-adventskalender-2022

Tolle Gewinne

Apropos Projekte: Der neue Adventskalender ist da! „Wir haben 400 Stück und verkaufen sie für je fünf Euro nach den Gottesdiensten in Hallbergmoos, aber auch in Neufahrn und in der Papeterie“, meint Bodenschatz. „Heute war ja einiges los, denn Dekan Christian Weigl war da, um Prädikant Christoph Schneider zuzuhören. Aber dann konnte ich den neuen Kalender noch vorstellen, das war mir sehr wichtig.“ Die Gestaltung der durchnummerierten DIN A4 Werke zum Aufhängen kommt in diesem Jahr vom Hallbergmooser Künstler Max Daniel. Hinter jedem Türchen verbirgt sich ein Gewinn im Wert bis zu einhundert Euro eines örtlichen Betriebs. „Die 24 Lose zieht traditionell unser Bürgermeister am Tag der Eröffnung des Weihnachtsmarktes. Wir veröffentlichen dann jeden Tag auf unserer Webseite die Gewinnnummer für den jeweiligen Tag“, erklärt Bodenschatz.

Werbung

Es steht immer etwas an

„Das Geld, das wir damit einnehmen, fließt in verschiedene Projekte, um die wir uns kümmern. In den letzten Jahren mussten wir 200.000 Euro für den Bau der Kirche bezahlen und 60.000 für die Glocke“, macht Bodenschatz deutlich. In welche Projekte das Geld jetzt fließen soll, stehe noch nicht fest, sagt Beate Bodenschatz: „Es geht ja immer etwas, egal ob es darum geht, die Kirche zu verschönern oder für die Jugendarbeit. Das legen wir aber erst in der Mitgliederversammlung fest.“

Für Sie berichtete Manuela Praxl.

Jetzt teilen:

Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Thema? Verfassen Sie gerne einen Kommentar!
Bitte beachten Sie unsere geltenden Kommentar Richtlinien, mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte Sie auch interessieren:

Zufällig interessant?

Neueste Meldungen:

Werbung

Menü