Debüt als litauischer Co-Nationaltrainer für Gedi Sugzda

Kategorie: Fußball

Jetzt teilen:

mk-hallbergmoos-gedi-vfb-2021

Der Trainer der VfB-Fußballer durfte sich über eine große Ehre freuen: Gedi Sugzda wurde zum Co-Trainer der litauischen Nationalmannschaft berufen und feierte in dieser Funktion zuletzt sein Debüt. In der WM-Qualifikation saß er für seine Heimatnation bei den Krachern gegen die Schweiz und Italien auf der Bank. Die Erwartungen waren dabei gering, es gab allerdings zwei nur knappe Niederlagen. Für den „Gedi“ wäre das eine super tolle Sache, meint Anselm Küchle vom VfB: „Dort bekommt er sicherlich neue Erfahrungen und hat für unsere Fußballer garantiert auch die eine oder andere Anekdote parat.“

Werbung

Nachdem im Amateurfußball weiterhin Flaute herrscht, konnte sich der Coach hier im professionellen Umfeld betätigen: „Daher ist das mit seinem Job in Hallbergmoos perfekt kombinierbar und für beide Seiten eine Win-Win-Situation“, so der sportliche Leiter des VfB Hallbergmoos. Die nicht ganz ernst gemeinte Frage, ob am Ende ein litauischer Nationalspieler den Weg nach Hallbergmoos findet beantwortet Anselm Küchle lachend: „Das müssen wir abwarten.“

Für Sie berichtete Bernd Heinzinger.

Foto: MK

Jetzt teilen:

Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Thema? Verfassen Sie gerne einen Kommentar!
Bitte beachten Sie unsere geltenden Kommentar Richtlinien, mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte Sie auch interessieren:

Im Blickpunkt:

Zufällig interessant?

Neueste Meldungen:

Werbung

Menü