„Kinder für Kinder“: Schulklassen sammeln Geschenke für die Tafel

Kategorie: Schulen

Jetzt teilen:

hallbergmoos-mooskurier-24-2019-geschenkuebergabe_schule

Die Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelschule Hallbergmoos zusammen mit den Organisatoren und Tanja Voges (rechts) von der Tafel bei der Geschenkübergabe.

Bereits zum neunten Mal fand in diesem Jahr eine bemerkenswerte Aktion statt. „Kinder für Kinder“ kam auch heuer wieder der Tafel in Hallbergmoos zu Gute. Dabei wurden Klassenpatenschaften in der Grund- und Mittelschule gegründet. So gab es die „Schokoladen-“, „Lebkuchen-“ oder auch „Zahnbürstenklasse“, wie die Initiatorin Steffi Bernauer bei der Überreichung in der Aula der Schule betonte. Sie hatte diese Aktion einst im Kindergarten Wolkenschlösschen gestartet, mittlerweile ist diese in der Schule angekommen.

Werbung

Es geht dabei vor allem darum, Dinge des täglichen Bedarfs für bedürftige Kinder zu sammeln. Aber natürlich darf da vor Weihnachten auch die Schokolade nicht fehlen. Tanja Voges von der Tafel betonte: „Es gibt Kinder, die sich nicht einmal ein Überraschungsei leisten können.“ Der Bedarf sei auf alle Fälle vorhanden und sie freute sich über die große Resonanz in den ersten bis achten Klassen. Neben Steffi Bernauer war der gesamte Mamakreis mit von der Partie und unterstützte das Ganze von Anfang bis zum Ende. Gerade in der Vorweihnachtszeit und auch im Gedenken an den Heiligen Sankt Martin sei das Miteinander besonders wichtig, sagte Bernauer: „Einerseits geben wir etwas von uns her, andererseits können wir damit jemanden eine Freude bereiten.“ Schulleiter Rudolf Weichs lobte die Aktion ebenfalls sehr und sorgte dafür, dass die Schülerinnen und Schüler heuer erstmals bei der Übergabe der Geschenke direkt dabei waren: „Damit erfahrt ihr, wohin sie gehen.“ Tanja Voges appellierte an die Anwesenden, dass sie sich beim nächsten Einkauf auch einmal Gedanken darüber machen sollten, dass es auch andere Kinder gibt, die sich so etwas nicht leisten können: „Danke, dass ihr auch diesen ein schönes Weihnachtsfest beschert.“

Werbung

Für Sie berichtete Bernd Heinzinger.

Jetzt teilen:

Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Thema? Verfassen Sie gerne einen Kommentar!
Bitte beachten Sie unsere geltenden Kommentar Richtlinien, mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte Sie auch interessieren:

Im Blickpunkt:

Zufällig interessant?

Neueste Meldungen:

Werbung

Menü