5. Weltmeister verstärkt den SV Siegfried

Kategorie: Ringen

Jetzt teilen:

mk-hallbergmoos-bucur-sv-siegfried-2021

Der 34-jährige Rumäne George Bucur verstärkt den SV Siegfried

Ein richtiger Coup gelang den Verantwortlichen des SV Siegfried Hallbergmoos um den Vorsitzenden Michael Prill. Für die vakante Klasse bis 75 Kilogramm Freistil suchte man nach einem neuen Athleten – und hier wurde der SVS im Weltklasseniveau fündig. Der 34-jährige Rumäne George Bucur ringt in der hoffentlich ab September startenden Oberligasaison für die Hallbergmooser – er ist einer der erfolgreichsten Punktesammler des letzten Jahrzehnts in der Bundesliga und wird sicherlich zum absoluten Sieggaranten für den SV Siegfried.

Nachdem man in dieser Gewichtsklasse Handlungsbedarf hatte, gingen die SVS-Verantwortlichen direkt auf Bucur zu, wie Pressesprecher Damian Edfelder berichtet: „Durch die Unklarheiten wegen Corona wussten wir, dass der eine oder andere Spitzenringer auf dem Markt ist.“ Lieber würde diese bei Vereinen unterschreiben, wo ihnen eine gewisse Anzahl an Kämpfen garantiert wird, als anderswo. So kam der erfolgreiche Kontakt mit George Bucur zustande und der Vorsitzende Michael Prill freut sich: „Mit ihm haben wir zum Glück einen Siegringer für die so wichtiger Position am Ende eines Mannschaftskampfes verpflichten können.“

Werbung

Mit seinen 34 Jahren gehört er zwar nicht mehr zu den jüngsten Athleten auf der Matte. Aber bei der Weltmeisterschaft im Jahr 2018 konnte er mit dem fünften Platz seinen größten Erfolg feiern. 2020 erreichte er beim Grand Prix in Frankreich sogar die Bronzemedaille – auch wenn Bucur international bis 70 Kilogramm auftritt, sei er dennoch für die Oberliga eine absolute Granate, sagt Damian Edfelder: „Er wird einer der größten Stars in unserer Liga sein.“ In den vergangenen Runden ging Bucur für Mainz und die Red Devils Heilbronn in der Bundesliga auf die Matte und schaffte dabei eine sagenhafte Bilanz von 17:3 Siegen mit 71:4 Mannschaftspunkten.

Werbung

Nach dieser Verpflichtung ist der Kader des SV Siegfried Hallbergmoos komplett für die kommende Runde. Edfelder sagt: „Wir haben eine gesunde Mischung aus Einheimischen, weiteren deutschen Ringern und erfahrenen Ausländern.“ Die Hoffnung herrscht, dass dies auch bald wieder auf die Matte gehen dürfen. In den kommenden Wochen werde es mit dem Trainingsbetrieb noch nichts, betont Edfelder: „Unsere Wünsche gehen in die Richtung, dass man im Mai wieder in die Hallen darf. Durch das allgemeine Testen sollte das möglich sein.“

Für Sie berichtete Bernd Heinzinger.

Foto: SV Siegfried

Jetzt teilen:

Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Thema? Verfassen Sie gerne einen Kommentar!
Bitte beachten Sie unsere geltenden Kommentar Richtlinien, mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte Sie auch interessieren:

Im Blickpunkt:

Zufällig interessant?

hallbergmoos-mooskurier-24-2019-ringen_aydin2

SVS Ringer ohne Chance

Ergün Aydin (rot) bei seiner starken Vorstellung gegen Johann Steinforth Klare Niederlage nach gutem Kampf gegen den Titelverteidiger Burghausen Der…
weiterlesen

Neueste Meldungen:

Werbung

Menü